NORD|ERLESEN

Wie Inhaber ihre Geschäfte in Bremerhaven erfolgreich machen

Die kleineren, schmucken Läden, in denen man das Besondere findet, das nicht von der Stange kommt: Sie werden in Bremerhaven immer weniger. „Das Problem ist aktuell die fehlende Attraktivität der Innenstadt“, sagt Kristina Holscher, Geschäftsführerin der Firma Holscher. Verschiedene Einzelhändler verraten uns ihr Geheimrezept, wie sie es trotz des schwierigen Umfelds, Internet-Handel, hoher Mieten und kaum Gewinnchancen schaffen. Denn wenn der eine Laden weg ist, zieht es meist auch andere mit runter. „Man muss eine Nische finden“, sagt Jan König, Hauptgeschäftsführer vom Handelsverband Nordwest.

Kathrin Loell vom Küchenladen

Wie ist Hans Eulenbruch mit seinem „Milani“ durch die Coronakrise gekommen?

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Bremerhavens neues Innenstadt-Herz: Offener, grüner, vielfältiger
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Warum sich in Bremerhaven keine Straßenbahn lohnt
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

So grün und lebendig könnte Bremerhavens Kneipenmeile werden
nach Oben