NORD|ERLESEN

Von Stand-up-Paddeling bis Gründach: Diese Ideen haben Bremerhavener für ihre Stadt

„Das war ein guter Anfang für einen Prozess, der noch spannend wird“, resümiert Markus Ewald von der Hamburger Agentur Urbanista, die das Zukunftscamp Innenstadt in Bremerhaven betreut hat. Von Gründächern über ein Haus des Wissens und Stand-up-Paddling am Alten Hafen: Ewald schildert Ideen der 800 Teilnehmer und erklärt, was als Nächstes passiert.

Die Ideen aus dem 3-D-Modell haben die Stadtplaner von Urbanista auf ein Schaubild übertragen. Foto Scheschonka

Die Ideen aus dem 3-D-Modell haben die Stadtplaner von Urbanista auf ein Schaubild übertragen. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Bremerhavens neues Innenstadt-Herz: Offener, grüner, vielfältiger
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Warum sich in Bremerhaven keine Straßenbahn lohnt
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

So grün und lebendig könnte Bremerhavens Kneipenmeile werden
nach Oben