NORD|ERLESEN

Trip von Zeven nach Serbien rettet junges Hundeleben

„Alles, was man braucht, ist Liebe und ein Hund“, steht auf einem Schild in Peter Henns Haus. Einen Hund namens „Pepper“ hat er. Und Liebe, die er dem Tier schenkt, hat er offenbar erst recht. Die reicht so weit, dass er durch halb Europa gefahren ist, um dessen Leben zu retten.

Nahaufnahme von "Pepper".

„Pepper“ ist erst sieben Monate alt, hat aber schon eine dramatische Krankengeschichte hinter sich. Mittlerweile geht es dem Boxer-Mädchen wieder richtig gut.

Foto: Bert Albers


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Elsdorferin verpasst Bronzemedaille um Haaresbreite
nach Oben