NORD|ERLESEN

Streit um „Rollstuhlpauschale“

Taxifahren im Cuxland wird teurer. Der Landkreis, zuständig für die Beförderungsentgelte, reagiert damit auf die gestiegenen Rohölpreise, die geplante Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro, die Inflationsrate und die Auswirkungen der Pandemie, die der Branche zu schaffen macht. Erstmals soll auch ein Zuschlag für private Fahrten mit dem Rollstuhl genommen werden. Höhe und Finanzierung sorgten im Ordnungsausschuss für Diskussionen während der Sitzung im neuen Feuerwehrhaus in Lunestedt.

Ein Symbolfoto fürs Taxiwesen.

Die letzte Anhebung der Beförderungsentgelte für Taxiunternehmen im Landkreis war im Jahr 2015. Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen fordert, dass jetzt endlich die Preise angehoben werden, weil die Branche im Cuxland – unter anderem aufgrund der Energiepreise – in arger Not sei. Foto Kaiser

Foto: Henning Kaiser/dpa


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Elsdorferin verpasst Bronzemedaille um Haaresbreite
nach Oben