NORD|ERLESEN

Stadt weiht „Leuchtturm für die Jugendarbeit“ in Zeven ein

Es war ein emotionaler Moment, als die Stifterplakette für das neue Kinder- und Jugendhaus Zeven enthüllt war. Die geladenen Gäste entboten den Vertreterinnen der Hardtke-Stiftung bei der Eröffnung am Sonnabend stehende Ovationen. Denn deren Ehemann und Vater Hans-Herlof Hardtke, Ehrenbürger und Unternehmer, hatte das in den 1950er Jahren erbaute Gebäude an der Bäckerstraße erworben, komplett sanieren lassen und 2019 über die Stiftung der Stadt geschenkt. Nun ist es mit Leben gefüllt.

Stellvertretender Bürgermeister Jens Petersen (von links) und Niedersachsens Sozialministerin Daniela Behrens freuen sich mit Katsue und Hildegard Hardtke als Repräsentantinnen der Hardtke-Stiftung sowie Stadtdirektor Henning Fricke und Leiter Ulrich Oerding bei der Enthüllung der Stifterplakette.

Stellvertretender Bürgermeister Jens Petersen (von links) und Niedersachsens Sozialministerin Daniela Behrens freuen sich mit Katsue und Hildegard Hardtke als Repräsentantinnen der Hardtke-Stiftung sowie Stadtdirektor Henning Fricke und Leiter Ulrich Oerding bei der Enthüllung der Stifterplakette.

Foto: Hilken


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben