NORD|ERLESEN

Sie setzen sich im Cuxland für Wallhecken ein

Wenn Fritz Beinker und Gerd Hillmann eine gesunde Wallhecke entdecken, dann leuchten selbst jetzt im Januar ihre Augen. „Schlehen, Haselnuss, Rote Heckenkirsche“, deutet Beinker mit dem Finger von einem Gehölz zum nächsten. Auch im Winter ist sie dicht bewachsen, die Wallhecke bei Wollingst. Doch leider ist der Zustand vieler anderer Wallhecken im Cuxland nicht so gut. Beinker und Hillmann wollen das ändern und ins Bewusstsein bringen, wie extrem wichtig diese Hecken für den Artenschutz sind.

Gerd Hillmann aus Frelsdorf und Fritz Beinker von der Norddeutschen Landschaftspflegeschule nehmen in Geestenseth die Wallhecken unter die Lupe.

Gerd Hillmann aus Frelsdorf und Fritz Beinker von der Norddeutschen Landschaftspflegeschule nehmen in Geestenseth die Wallhecken unter die Lupe.

Foto: Gehrke

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Ratgeber: Welches Brennholz ist das Beste?
nach Oben