NORD|ERLESEN

Schiffsausrüster Odin stellt Werksverkauf ein und hofft auf Normalität

Nach beinahe zwei Jahren stellt der Schiffsausrüster Odin seinen Werksverkauf zum Monatsende ein. Man hoffe danach auf einen normalen Start der Flusskreuzfahrtsaison in Europa und die Rückkehr ins ursprüngliche Geschäft, sagt Geschäftsführerin Katharina Leers. Als ein Ergebnis der Corona-Krise will das Unternehmen sogar kräftig investieren und expandieren.

Der Schiffsausrüster Odin stellt seinen Werksverkauf nach fast zwei Jahren zum Monatsende ein.

Der Schiffsausrüster Odin stellt seinen Werksverkauf nach fast zwei Jahren zum Monatsende ein.

Foto: Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
nach Oben