NORD|ERLESEN

Rotenburg steht erst mal wieder ohne Impfstoff da

Ist das schon die Trendwende? Im Landkreis Rotenburg nähert sich die Zahl der Corona-Neuinfektionen dem niedrigsten Wert seit Monaten. Gleichzeitig geht es mit den Impfungen nur schleppend voran. 2317 Menschen sind in den zurückliegenden zwei Wochen geimpft worden. Damit ist der Impfstoff erst einmal aufgebraucht.

Auch in den Krankenhäusern im Landkreis wurden schon besonders gefährdete Mitarbeiter geimpft. Im OsteMed-Krankenhaus in Bremervörde war Christina Haase aus der Röntgenabteilung die Erste, der der Impfstoff von Beate Senszewski injiziert wurde.

Auch in den Krankenhäusern im Landkreis wurden schon besonders gefährdete Mitarbeiter geimpft. Im OsteMed-Krankenhaus in Bremervörde war Christina Haase aus der Röntgenabteilung die Erste, der der Impfstoff von Beate Senszewski injiziert wurde.

Foto: OsteMed Kliniken und Pflege GmbH

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Gesprengte Geldautomaten: Pistorius für schnelle Nachrüstung
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Haus nach Brand nicht bewohnbar: Verdacht der Brandstiftung
nach Oben