NORD|ERLESEN

Norddeutscher Architekturpreis: Zwei Bremerhavenerinnen räumen ab

Die Überraschung hat der Bund Deutscher Architekten (BDA) ein bisschen vorweggenommen. Denn schon vor der offiziellen Preisverleihung in Hannover haben die Bremerhavenerinnen Cathrin Schultz und Kathrin Sievers aus dem Verbandsmagazin erfahren, dass sie Preisträger von „Max 45“, dem Nachwuchspreis norddeutscher Architekten, sind. Das fünfköpfige, rein weiblich besetzte Architekturbüro „schultz sievers.architektur“ aus Bremerhaven hat gleich zwei von fünf Preisen in die Seestadt geholt.

Zwei Frauen

Die Architektinnen Cathrin Schultz und Kathrin Sievers haben zwei von fünf Preisen beim norddeutschen Nachwuchs-Wettbewerb „Max 45“ geholt.

Foto: privat

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
nach Oben