NORD|ERLESEN

Mordprozess gegen Braker: Angeklagten tun Taten „unsagbar leid“

Es ist eines der fürchterlichsten Verbrechen der vergangenen Jahre im Landkreis Wesermarsch. Ein 34 Jahre alter Mann aus Brake soll am 10. Dezember vergangenen Jahres in seiner Braker Wohnung eine arg- und wehrlose Bekannte (26 Jahre) im Schlaf mit einem Handtuch erstickt haben, um einige Stunden später eine Nachbarin in seine Wohnung zu zerren und diese mit Messerstichen am Auge und Hals schwerst zu verletzen.

Der Angeklagte kommt vor Prozessbeginn mit Handfesseln in einen Saal im Landgericht. Der Mann muss sich vor dem Landgericht Oldenburg wegen des Vorwurfs des Mordes verantworten. Er soll im Dezember 2021 in seiner Wohnung in Brake eine 26-jährige Frau mit einem Handtuch erstickt sowie eine Nachbarin mit einem Messer angegriffen haben.

Der Angeklagte kommt vor Prozessbeginn mit Handfesseln in einen Saal im Landgericht. Der Mann muss sich vor dem Landgericht Oldenburg wegen des Vorwurfs des Mordes verantworten. Er soll im Dezember 2021 in seiner Wohnung in Brake eine 26-jährige Frau mit einem Handtuch erstickt sowie eine Nachbarin mit einem Messer angegriffen haben.

Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wettbüros in Bremerhaven dürfen vorerst weitermachen
nach Oben