NORD|ERLESEN

Mit Stress und Zeitdruck steigt die Unfallgefahr auf dem Fahrrad

Jüngst erst hat ein tödlicher Unfall im Stadtnorden die Menschen erschüttert. Ein Kleinlaster war von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Radfahrer erfasst. Der Bremerhavener Fahrradclub ADFC hat die jüngste polizeiliche Unfallstatistik 2020 ausgewertet und alle Unfälle mit Radfahrern betrachtet. Die Bilanz: 18 Schwerverletzte und zwei Tote. Oft übersehen Autofahrer Zweiräder. Und Radfahrer gefährden sich, wenn sie auf der falschen Fahrbahnseite fahren.

Nicht nur in Dunkelheit werden Radfahrer häufig übersehen.

Nicht nur in Dunkelheit werden Radfahrer häufig übersehen.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
nach Oben