NORD|ERLESEN

Mehrere Wölfe in Sellstedter Ortsmitte gesichtet

Der Schreck sitzt der 12-jährigen Leni aus Sellstedt noch in den Gliedern. Erst wenige Tage sei es her, dass ihr auf dem Weg vom Bahnhof zum nur wenige Gehminuten entfernten Zuhause zwei ausgewachsene Wölfe begegnet sind. Mitten im Ort und am helllichten Tag seien die Tiere unterwegs gewesen, schnüffelten in den Vorgärten. Kein Einzelfall, wie Wolfsberater Hermann Kück bestätigt, der aber gleichzeitig vor Panikmache warnt.

Ein Weg in Sellstedt.

Im Heckenweg in Sellstedt, unweit des Bahnhofs, will die 12-Jährige die Wölfe gesehen haben.

Foto: Seelbach

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Cuxland

Tierheim Cuxhaven: Ein Hilferuf und kleine Wunder
nach Oben