NORD|ERLESEN

Leere Regale bei den Tafeln: Das sagen die Supermärkte

In Deutschland landen tonnenweise Lebensmittel im Müll. Gleichzeitig sind viele Menschen von Armut betroffen. Die Tafeln wollen diesen Missstand ausbalancieren. Statt in der Tonne sollen noch gute Nahrungsmittel an Menschen gegeben werden, die nicht so viel Geld zum Leben haben. Im Raum Zeven beklagen die Tafeln derzeit weniger Spenden aus den Supermärkten. Ist das so und woran liegt das? Unternehmenssprecher zweier Supermarkt-Ketten haben sich geäußert.

Die Tafeln in Deutschland versorgen immer mehr Menschen mit Lebensmitteln. Gleichzeitig nehmen die Spenden vielerorts ab.

Die Tafeln in Deutschland versorgen immer mehr Menschen mit Lebensmitteln. Gleichzeitig nehmen die Spenden vielerorts ab.

Foto: Saskia Harscher


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben