NORD|ERLESEN

Kundenfang auf der Lessingstraße ab Montag verboten

Seinen Namen will er nicht im Internet lesen, aber dass er empört ist, das will er doch loswerden: Wenn er auf der Lessingstraße mit seinem Hund Gassi gehe, erzählt der Mann, komme es immer wieder vor, dass er von Prostituierten angesprochen werde – trotz Corona, wie er sich wundert. „Manche zupfen mir sogar an der Jacke und sagen: ,Komm mit rein, Schatzi‘.“ Aber diese Aufdringlichkeiten haben nun ein Ende: Gestern hat die Bremische Bürgerschaft die Corona-Verordnung verschärft.

Die Bordelle müssen geschlossen sein, aber auf der Lessingstraße stehen die Prostituierten und werben um Kunden. Ab Montag ist damit Schluss.

Die Bordelle müssen geschlossen sein, aber auf der Lessingstraße stehen die Prostituierten und werben um Kunden. Ab Montag ist damit Schluss.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben