NORD|ERLESEN

Kinderpsychologen: „Eine Seele heilt nicht in zwei Monaten“

Jedes Kind hat ein Recht darauf, ohne Gewalt groß zu werden, heißt es in den Kinderrechten. Doch die Realität sieht leider anders aus, häusliche Gewalt steht in manchen Familien auf der Tagesordnung. Wenn ein Elternteil das andere schlägt, aber nicht direkt das Kind angreift, hat diese Art von Gewalt trotzdem fatale Folgen für die Entwicklung des Kindes. Das Gefühl von Sicherheit, Liebe und Geborgenheit gerät in Gefahr. Äußerlich sind keine Verletzungen sichtbar, hinterlassen werden aber tiefe seelische Narben. Die Folgen von häuslicher Gewalt können Kinder ein Leben lang belasten, meistens kann nur professionelle Unterstützung helfen, um in ein unbeschwertes Leben zu finden. Was das Miterleben von Gewalt mit Kindern macht, erzählen die Psychologen Klaus Henner Spierling und Katharina Winterberg im Interview.

Das Miterleben von Gewalt im eigenen Elternhaus bleibt für Kinder so gut wie nie ohne Auswirkungen. Für sie ist es schlimm zu sehen, wie die Mutter oder der Vater verbal oder körperlich angegriffen wird.

Das Miterleben von Gewalt im eigenen Elternhaus bleibt für Kinder so gut wie nie ohne Auswirkungen. Für sie ist es schlimm zu sehen, wie die Mutter oder der Vater verbal oder körperlich angegriffen wird.

Foto: picture alliance / dpa

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Gesetz gegen Kindesmissbrauch: Kontrolliert EU bald Chats?
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Verbraucherschützerin: Nutzer bezahlen Spar-Apps mit Daten
nach Oben