NORD|ERLESEN

Impf-Dilemma und Quarantäne-Chaos in der Deutschen Eishockey-Liga

Hallensportarten wie Eishockey, Basketball und Handball wurden durch die Coronavirus-Pandemie besonders hart getroffen. Wegen des erhöhten Infektionsrisikos in geschlossenen Räumen wurden besonders strikte Vorschriften für den Schutz festgelegt. Die Saison 2020 hatte die Deutsche Eishockey-Liga beispielsweise vor den Playoffs abgesagt, einen Meister gab es nicht. Die vergangene Saison begann erst kurz vor Weihnachten, mit verkürzten Playoffs und ohne Zuschauer. Nun läuft die aktuelle Spielzeit gerade wieder mit Zuschauern an – und wird schon von Quarantäne-Verordnungen überschattet. Die Fischtown Pinguins wurden bislang verschont – wohl auch, weil alle Spieler geimpft sind.

Bei den Pinguins herrscht eine 100-prozentige Impfquote. Von den Spieler, über die Trainer, Physios, Betreuer und Busfahrer bis hin zu den Offiziellen im Backoffice. Doch das ist bei Weitem nicht überall in der Liga der Fall.

Bei den Pinguins herrscht eine 100-prozentige Impfquote. Von den Spieler, über die Trainer, Physios, Betreuer und Busfahrer bis hin zu den Offiziellen im Backoffice. Doch das ist bei Weitem nicht überall in der Liga der Fall.

Foto: Haag

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Pinguins-Podcast #83: Fragen über Fragen
nach Oben