NORD|ERLESEN

Hortkosten überfordern Alleinerziehende aus Zeven

Geht eine Beziehung in die Brüche, dann sorgt das nicht nur für emotionalen Schaden. Das Aus bringt häufig auch wirtschaftliche Nachteile mit sich. Die Zevenerin Annika Knüdel kann davon ein Lied singen. Die zweifache Mutter ist seit ein paar Monaten alleinerziehend und fragt sich, wie lange sie sich das noch leisten kann.

Annika Knüdel mit ihrem Sohn Mads. Der Sechsjährige geht in die 1. Klasse. Wenn seine Mama nachmittags arbeiten geht, dann wird er im Hort betreut. Eine Lösung, die für die Alleinerziehende kostspielig ist.

Annika Knüdel mit ihrem Sohn Mads. Der Sechsjährige geht in die 1. Klasse. Wenn seine Mama nachmittags arbeiten geht, dann wird er im Hort betreut. Eine Lösung, die für die Alleinerziehende kostspielig ist.

Foto: Annika Knüdel

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

17-Jähriger erst Stunden nach Motorradunfall entdeckt
zur Merkliste

Bremerhaven

Warum Bremerhavener Afghane nicht heiraten darf
nach Oben