NORD|ERLESEN

Heinkel-Club: Passion für schnucklige Zweirad-Oldies

„Woppwoppwopp“ statt „Räggedängg-räggedängg“: Was ein Heinkelianer ist, dem klingt der Viertakter-Sound wie Musik. Die Nostalgie auf Rädern ist mehr als Spleen, sie ist eine Lebensphilosophie: Wer einen Heinkel-Roller fährt, rast nicht, sondern zuckelt gemütlich durchs Weltgeschehen. Seit 25 Jahren frönt der Heinkel-Club Bremerhaven und Umzu dem Genuss an Langsamkeit. Am 15. Mai wird das gefeiert – öffentlich.

Sie sind dem Charme der nostalgischen Heinkel-Roller restlos verfallen (von links): Manfred Sommer, Manfred Schock und Georg Kargoscha bereiten die Schau zum 25-Jahr-Jubiläum des Heinkel-Clubs vor.

Sie sind dem Charme der nostalgischen Heinkel-Roller restlos verfallen (von links): Manfred Sommer, Manfred Schock und Georg Kargoscha bereiten die Schau zum 25-Jahr-Jubiläum des Heinkel-Clubs vor.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

E10: Wieso wird es nicht getankt?
nach Oben