NORD|ERLESEN

Hagen: Streit um Pavillon im Park geht in eine neue Runde

Nächste Runde im Streit um den neuen Pavillon im Hagener Park „Goldmanns Saal“. Noch immer gibt Hans-Jürgen Siebert keine Ruhe. Der 80-Jährige fühlt sich von der Gemeinde getäuscht, weil die versprochene Begrünung des Unterstands weiter auf sich warten lässt. Auch der Boden des Pavillons sei „eine Katastrophe“. Die Gemeinde will nun zwar handeln, aber nicht alle Wünsche erfüllen.

Ein Mann steht in einem Pavillon.

Hans-Jürgen Siebert (80) kämpft seit langer Zeit dafür, dass der Pavillon in „Goldmanns Saal“ in Hagen fertiggestellt wird.

Foto: Mark Schröder

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wir vom Dorf
Mitfahrbänke auf dem Land: So sorgen sie für Mobilität
nach Oben