NORD|ERLESEN

Große Sorge vor finanziellen Verpflichtungen

Die 50er Jahre sind ein Jahrzehnt, das die Menschen sehr interessiert, das Besucher anlockt. Das Museum der 50er Jahre bietet viel: Inzwischen sollen es mehr als 20.000 Gegenstände der Wohn- und Alltagskultur aus dieser Zeit sein. Dass die Stadt noch zögert, sich selbst zu engagieren, ist aber auch verständlich: Groß ist die Sorge, dass am Ende wieder finanzielle Verpflichtungen warten, von denen die Stadt nicht nur im Kulturbereich schon so viele hat. Die Museumsbetreiberin müsste mit einem schlüssigen Konzept beweisen, dass sich die Einrichtung auch über Jahrzehnte trägt. Die Idee, in das ehemalige Finanzamt zu ziehen, kommt zu spät. Das Gebäude ist schon entkernt. In Bremerhavens Innenstadt gibt es aber wunderbare Architektur aus den 50er Jahren – man denke nur an die Ecke mit dem Café National. Ein passendes Domizil dürfte also zu finden sein.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

nach Oben