NORD|ERLESEN

Gas-Versorgung in Bremerhaven und im Cuxland „derzeit gesichert“

Die Ukraine mag geografisch weit entfernt liegen, dennoch gibt es eine direkte Verbindung auch ins Elbe-Weser-Dreieck: über die Gasversorgung. Auch deshalb kann es an der Wesermündung und im Landkreis Cuxhaven kaum jemanden kalt lassen, wie sich der dortige Konflikt mit Russland entwickelt. Derzeit sei die Versorgungssicherheit mit Erdgas gewährleistet, teilen SWB und EWE mit Blick auf diesen Winter mit.

Eine Gasflamme auf dem Herd.

Ist selbstverständlich: die Flamme auf dem Gasherd. Durch die Ukraine-Krise und den Konflikt mit Russland sorgen sich aber viele Gaskunden um die Versorgungssicherheit und die ohnehin steigenden Gaspreise.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

E10: Wieso wird es nicht getankt?
nach Oben