NORD|ERLESEN

Flexiblere Lösungen - und zwar schnell

Der Lehrermangel ist das Ergebnis einer fehlerhaften Personalplanung der vergangenen Jahre. Bundesweit und auch im Land Bremen ging man von sinkenden Schülerzahlen aus, doch es kam anders. Dazu hat in entscheidendem Maß auch die Zuwanderung von Flüchtlingen 2015 beigetragen. Allerdings scheinen sich die Fehler immer weiter zu wiederholen: Auch jetzt gibt es keine genaue Prognose, wie lange der Lehrermangel noch dauern wird. Das ist in einem Land, das so fortschrittlich sein will wie Deutschland, kaum zu begreifen. Schon längst hätte mehr passieren müssen: Ausbau von Studien- und Referendariatsplätzen, auch im Land Bremen, mehr Plätze in Seiteneinstiegsprogrammen für Quereinsteiger, kreative Ideen, um den Lehrerjob attraktiver zu machen. Darüber reden wir schon wieder Jahre, ohne dass sich viel ändert. Dazu gehört auch die Entlastung von bürokratischen Aufgaben, möglicherweise auch das Entschlacken von Lehrplänen. Wir brauchen flexiblere Lösungen. Und zwar schnell. Es dauert alles viel zu lange. Und diese Zeit haben wir nicht.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben