NORD|ERLESEN

Feuerwehren im Cuxland wegen Sturm „Zeynap“ in Alarmbereitschaft

Den Feuerwehren im Landkreis blieb kaum Zeit zum Durchatmen: Mit Sturmtief „Zeynep“ ist in der Nacht zu Sonnabend der nächste Orkan übers Cuxland gezogen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartete den Orkan gegen Mitternacht an der Nordseeküste und rechnete dort mit extremen Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern. Bis auf einen umgestürzten Baum in Schiffdorf, der auf ein Wohnhaus fiel, zwei umgestürzten Bäumen in Geestland und einer überfluteten Straße in Wanhöden war die Lage am frühen Abend im Cuxland jedoch noch vergleichsweise ruhig.

Orkantief „Zeynep“ wütet seit Freitagnachmittag im Kreis Cuxhaven. Die Feuerwehren im Cuxland haben sich auf den Sturm vorbereitet.

Orkantief „Zeynep“ wütet seit Freitagnachmittag im Kreis Cuxhaven. Die Feuerwehren im Cuxland haben sich auf den Sturm vorbereitet.

Foto: picture-alliance/ dpa

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Spieka-Neufeld: Millionen für höheren Nordseedeich
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die wundersamen Nachnamen im Cuxland
nach Oben