NORD|ERLESEN

Elbphilharmonie putzt 4765 Orgelpfeifen

Vorsichtig schaut Hendrik Dünnebacke, ob die elf Millimeter kleine Pfeife auch wirklich sauber ist und setzt sie dann wieder auf ihren Platz. „Das ist schon eine tolle Erfahrung, bei so einem großen Projekt dabei zu sein“, sagt der Orgelbau-Lehrling aus Bonn. Seit einer Woche reinigt der 20-Jährige zusammen mit seinem Kollegen Finn Jäckel die 4765 Pfeifen der Orgel der Hamburger Elbphilharmonie. Die kürzeste aus Zinn misst elf Millimeter, die längste aus Holz zehn Meter: Sie alle werden mit einem Pfeifenputzer durchgebürstet und anschließend mit einem Staubsauger angesaugt, bis kein Staubkörnchen mehr zu sehen ist.

Hendrik Dünnebacke, Auszubildender im Orgelbau, setzt einzelne Flöten nach der Reinigung in die Orgel in der Elbphilharmonie.

Die Hamburger Elbphilharmonie nutzt den coronabedingten Lockdown für eine Generalreinigung ihrer imposanten Orgel.

Foto: Christian Charisius/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Reeza - Eine Newcomerin zwischen Drogen und Musik
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben