NORD|ERLESEN

Eine Spur der Verwüstung zieht sich durch die Wesermarsch

Eine Spur der Verwüstung zieht sich vom Blexer Fähranleger bis in die Rodenkircher Ortsmitte. Unbekannte Täter haben auf dieser Strecke in der Nacht zu Mittwoch 27 Bushaltestellen zerstört. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere zehntausend Euro.

Die zerstörte Bushaltestelle am Blexer Fähranleger.

Die zerstörte Bushaltestelle am Blexer Fähranleger.

Foto: Kühnemuth

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Sonnenplätze in der Wesermarsch
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wenigstens eine Teil-Lösung in Sicht
nach Oben