NORD|ERLESEN

„Ein rabenschwarzes Jahr“ für das Schullandheim Bad Bederkesa

„Ganz bitter.“ Gerrit Michaelis, Geschäftsführer der Bremerhavener Beschäftigungsgesellschaft „Unterweser“ mbH (bbu), zieht ein bitteres Fazit, wenn er ans vergangene Jahr denkt. Die vielen Investitionen ins Schullandheim Bad Bederkesa hätten sich 2020 endlich auszahlen können, sagt er, doch Corona habe das verhindert. „Lange Schließungszeiten und dramatische Übernachtungsstornierungen verhagelten die Bilanz.“

Das Eingangsschild des Schullandheims Bad Bederkesa.

Das Gelände des Schullandheims Bad Bederkesa ist verwaist: Die Corona-Pandemie hat dem Traditionshaus an der Kührstedter Straße im vergangenen Jahr kräftig die Übernachtungsbilanz verhagelt.

Foto: Schoener

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben