NORD|ERLESEN

Diese Leher Gründerzeithäuser werden für die Zukunft fit gemacht

„Gut Ding will Weile haben“, dieses Sprichwort trifft auch für die Sanierung zweier Gründerzeithäuser an der Ecke Kistner- und Goethestraße zu. Seit 2020 arbeiten sich Handwerker durch das 132 Jahre alte Gebäude. Erst wurde es entkernt, jetzt wird wieder aufgebaut. Am Ende werden es zwei neue Perlen im Quartier sein, ist nicht nur Torben Peschel überzeugt. Er ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Vereinigten Bau- und Siedlungsgenossenschaft, die das Millionenprojekt 2019 angeschoben hat.

Torben Peschel (links) und Rolf Thörner stehen am Original-Holzbackofen. Auf das herausgezogene Backblech passen locker zwei Quadratmeter Butterkuchen.

Torben Peschel (links) und Rolf Thörner stehen am Original-Holzbackofen. Auf das herausgezogene Backblech passen locker zwei Quadratmeter Butterkuchen.

Foto: Rabbel


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
nach Oben