NORD|ERLESEN Sandbostel - Menschen hinter Stacheldraht

Die Sehnsucht der Militärinternierten

Wer waren die Menschen, die im Zweiten Weltkrieg im Kriegsgefangenenlager Stalag X B Sandbostel bei Bremervörde zu Tausenden lebten, getötet wurden oder unter widrigsten Bedingungen überlebt haben? Im dritten Teil der Serie „Sandbostel: Menschen hinter Stacheldraht“ geht es um Giovannino Guareschi (1908-1968), italienischer Journalist, Karikaturist und Autor von „Don Camillo und Peppone“.

Giovannino Guareschi (links) mit einem Kameraden im Stalag 333 in Benjaminowo.

Giovannino Guareschi (links) mit einem Kameraden im Stalag 333 in Benjaminowo.

Foto: Vittorio Vialli, Februar 1944, Istituto Storico Parri Emilia-Romagna, Bologna, Italien

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Pinguins-Podcast #83: Fragen über Fragen
zur Merkliste

Region

Wucher: 5.800 Euro für Gartenarbeiten verlangt
zur Merkliste

Region

Bremervörder Postkarten: Motive aus dem Bachmann-Museum
nach Oben