NORD|ERLESEN

Die Putzkolonne von der Auebrücke

Vor zehn Jahren stand Gerhard Maxin mit seinem Akkordeon auf der soeben fertiggestellten Holzbrücke über die Aue östlich von Hesedorf und musizierte. Heute schwingt er dort den Besen, um den Rastplatz neben der Brücke zu fegen. Gemeinsam mit seinem Freund Hermann Hilken aus Abbendorf sorgt Maxin dafür, dass der Platz stets sauber ist. Die beiden Rentner tun dies aus freien Stücken.

Die Freunde Gerhard Maxin und Hermann Hilken (links) steuern seit zehn Jahren zweimal pro Woche den Rastplatz an der Auebrücke bei Hesedorf an und sorgen dort für Sauberkeit – freiwillig.

Die Freunde Gerhard Maxin und Hermann Hilken (links) steuern seit zehn Jahren zweimal pro Woche den Rastplatz an der Auebrücke bei Hesedorf an und sorgen dort für Sauberkeit – freiwillig.

Foto: Kratzmann


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wenigstens eine Teil-Lösung in Sicht
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Millionen Mitarbeiter für 25.000 Kubikmeter Wasser
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
nach Oben