NORD|ERLESEN

Die Ganztagsschule kommt – das sagen die Bürgermeister im Cuxland

Letzte Amtshandlung vor der heißen Phase des Wahlkampfs: Am 10. September haben die Politiker des Bundestags beschlossen, dass von 2026 an Grundschulkinder einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung bekommen. Für berufstätige Eltern ist das ein Segen, aber die Gemeinden stehen erst mal auf dem Schlauch: Sie wissen nicht, was auf sie zukommt. Denn der Bundestag hat zwar die generelle Linie vorgegeben, doch wie der Rechtsanspruch im Detail ausgestaltet wird, ist Ländersache.

Wenn Kinder den ganzen Tag in der Schule verbringen, müssen sie dort eine warme Mahlzeit einnehmen können. Der Bau einer Mensa zählt deswegen zu den wichtigsten Aufgaben, die erledigt sein müssen, wenn 2026 der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern kommt.

Wenn Kinder den ganzen Tag in der Schule verbringen, müssen sie dort eine warme Mahlzeit einnehmen können. Der Bau einer Mensa zählt deswegen zu den wichtigsten Aufgaben, die erledigt sein müssen, wenn 2026 der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern kommt.

Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

Hagen

Kreisverwaltung plant Landschaftsschutzgebiet
nach Oben