NORD|ERLESEN

Brennstart für nächsten P&O-Neubau bei Meyer

Auf der Papenburger Meyer Werft erfolgte jetzt der Brennstart eines neuen Kreuzfahrtschiffes für die britische Reederei P&O Cruises, ein Unternehmen des amerikanischen Kreuzfahrtkonzerns Carnival Crop.

Die „Arvia“ soll im Jahr 2022 für die britische Reederei P&O Cruises in Fahrt kommen. Wie ihr Schwesterschiff „Iona“ ist sie für 5200 Passagiere ausgelegt.

Die „Arvia“ soll im Jahr 2022 für die britische Reederei P&O Cruises in Fahrt kommen. Wie ihr Schwesterschiff „Iona“ ist sie für 5200 Passagiere ausgelegt.

Foto: P&O Cruises

Das Schwesterschiff der im letzten Jahr abgelieferten „Iona“, das für den britischen Markt bestimmt ist, mit der Baunummer S 716 soll im Jahr 2022 fertiggestellt werden und erhält den Namen „Arvia“. Dieser Mädchenname ist im englischen Sprachraum sehr geläufig und bedeutet so viel wie „von der Küste aus“.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben