NORD|ERLESEN

Bremerhavener Krankenschwester sieht sich zum Impfen genötigt

Seit Freitag ist sie geimpft. Gegen ihren Willen, auf den allerletzten Drücker, sagt sie. Denn „Josy“, die nicht erkannt werden will, wollte nicht mit den bisherigen Stoffen geimpft werden. „Ich wollte das neue Vakzin Novavax abwarten“, sagt die 50-Jährige, die als Pflegefachkraft an einer Bremerhavener Klinik arbeitet. „Aber das Novavax ist nicht da, und Anfang Februar war mein letztmöglicher Impftermin, um meine Patienten und mein Team nicht im Stich zu lassen.“ Dass die Frist der „einrichtungsbezogenen Impfpflicht“ nicht für Novavax-Willige verlängert wird, hält sie für fatal.

Das Klinikpersonal ist im Dilemma: Ungeimpfte Beschäftigte müssen am 16. März damit rechnen, ihren Betrieb nicht mehr betreten zu können, so lange, bis sie einen Impfnachweis vorlegen.

Das Klinikpersonal ist im Dilemma: Ungeimpfte Beschäftigte müssen am 16. März damit rechnen, ihren Betrieb nicht mehr betreten zu können, so lange, bis sie einen Impfnachweis vorlegen.

Foto: picture alliance/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
nach Oben