NORD|ERLESEN

Bremerhavener Inzidenzwert bei 197,9

Oberbürgermeister Melf Grantz erklärt nach einer Erörterung der aktuellen Lage am Freitag mit der Leitung des Krisenstabs, mit Bürgermeister Torsten Neuhoff und Stadtrat Michael Frost, die aktuelle Einschätzung zur Lage nach der Steigerung der 7-Tage-Inzidenz auf nahe 200: „Wir nehmen die Entwicklung sehr ernst und nehmen sie zuerst zum Anlass, an alle Menschen in Bremerhaven zu appellieren, nicht nachzulassen, die sogenannten AHA-Regeln zu beachten. Jede und jeder Einzelne ist gefordert, sich so achtsam zu verhalten, dass man weder sich selbst noch andere gefährdet.“ Außerdem wurden am Freitag 13 Patienten in Bremer Kliniken verlegt, damit die Bremerhavener Kliniken entlastet werden.

In Bremerhaven ist die Inzidenz erneut gestiegen. Das hat Konsequenzen für Schulen und Krankenhäuser.

In Bremerhaven ist die Inzidenz erneut gestiegen. Das hat Konsequenzen für Schulen und Krankenhäuser.

Foto: Colpurbox

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
nach Oben