NORD|ERLESEN

Bremerhaven: „Louis“ ist der „Neue“ im Goethequartier

Gute Nachrichten für „Louis“: Das sogenannte Ausbauhaus in der Uhlandstraße 25 im Goethequartier wird weiter vom Land Bremen gefördert. Das geht aus einer Vorlage des Bau- und Umweltausschusses der Bremerhavener Stadtverordneten hervor. Die Idee stammt aus Rotterdam: Schrottimmobilien werden grundsaniert und an junge Familien zum Ausbau günstig verkauft. Das Geld aus Bremen wird gebraucht: Ein bislang unentdeckter Brandschaden verteuert das innovative Projekt.

Im Frühjahr hofft die Städtische Wohnungsgesellschaft (Stäwog), die Eigentumswohnungen in der Uhlandstraße 25 in Lehe vermarkten zu können.

Im Frühjahr hofft die Städtische Wohnungsgesellschaft (Stäwog), die Eigentumswohnungen in der Uhlandstraße 25 in Lehe vermarkten zu können.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben