NORD|ERLESEN

Brake reagiert: Neue Kita-Gruppe für ukrainische Kinder

Elf Mädchen und Jungen sind schon angemeldet. Und hatten ihren Kennenlerntag. „Es war ein toller Nachmittag. Die Kinder haben gestrahlt, die Mütter sind dankbar für das Angebot“, sagt Anja Böning. Sie ist Leiterin der städtischen Kindertagesstätte Braker Butjer. Dort hat die Stadt Brake eine Betreuung für geflüchtete ukrainische Kinder eingerichtet – in den Nachmittagstunden, dreimal in der Woche.

Die Stadt Brake reagiert auf den Bedarf und richtet für Kinder, die mit ihren Angehörigen aus der Ukraine geflüchtet sind, ein eigenes Betreuungsangebot ein. Dreimal die Woche findet es am Nachmittag in der städtischen Kita Braker Butjer an der Bahnhofstraße statt.

Die Stadt Brake reagiert auf den Bedarf und richtet für Kinder, die mit ihren Angehörigen aus der Ukraine geflüchtet sind, ein eigenes Betreuungsangebot ein. Dreimal die Woche findet es am Nachmittag in der städtischen Kita Braker Butjer an der Bahnhofstraße statt.

Foto: picture alliance/dpa


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
nach Oben