NORD|ERLESEN

Bettensteuer: So profitiert Bremerhaven von der Citytax

Bis zu 700.000 Euro könnten der Bremerhavener Stadtkasse pro Jahr verloren gehen – je nachdem, wie am Dienstag das höchste deutsche Gericht über die kommunale Citytax – die Bettensteuer – entscheidet. Mehrere Hoteliers hatten geklagt. Auch Piet Rothe, Bremerhavens Sprecher für den Hotel- und Gaststättenverbands, blickt gespannt nach Karlsruhe. Bremerhaven hat mit dem Geld Glanzlichter wie Weihnachtsmarkt, Seestadtfest und Musiksommer finanziert.

Ein Zimmerschlüssel hängt am 28.11.2014 in einem Gästehaus vor einem Bett im Türschloss.

Die Bettensteuer wird von vielen Hotelierts kritisch gesehen, doch für die Stadt Bremerhaven bedeutet sie wichtige Einnahmen.

Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
nach Oben