NORD|ERLESEN

Als Trainer und als Mensch geschätzt

Fußball faszinierte Mario Klinkmann bereits in frühester Jugend bei seinem Heimatverein Falke Sternschanze und als Nachwuchsspieler des FC St. Pauli. Die „Liebe“ zu den Falken verblasste für den Kicker mit seinem Umzug 1963 nach Sittensen. Beim Börde-Klub agierte der heute 80-Jährige zunächst als Spieler, übernahm später den Trainerjob. Danach folgten Stationen beim TuS Zeven, MTV Ostereistedt, SV Ahlerstedt/Ottendorf und Rotenburger SV. Dort beendete er 1990 als 50-Jähriger seine überaus erfolgreiche Übungsleiterkarriere und widmete sich danach ganz der Familie.

Ein Mann sitzt in einem Stuhl.

Heute verfolgt Mario Klinkmann den Fußball meist im Fernsehen und in der Zeitung. Während seiner aktiven Zeit war der 80-Jährige als Jugendspieler beim FC St. Pauli und später als Trainer bei zahlreichen Clubs im Kreis Rotenburg tätig.

Foto: Krause

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Auf dieses Gebiet hat sich das THW in Rotenburg spezialsiert
nach Oben