NORD|ERLESEN

AWI über Polarstern II: Es soll jetzt schnell losgehen

Sie brauchen noch die offizielle Freigabe vom Bundesforschungsministerium (BMBF), um dann „umgehend mit dem europaweiten Vergabeverfahren zu beginnen“, so die Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts (AWI), Prof. Antje Boetius. Nach einer langen Hängepartie ist das AWI am Donnerstag mit dem Nachfolgeschiff für die „Polarstern“ ein großes Stück vorangekommen. Deutsche Werften hoffen auf einen lukrativen Auftrag.

Empfang der „Polarstern“ nach der „MOSAiC“-Expedition in Bremerhaven im Oktober 2020: Der Forschungseisbrecher hat dieses Mammutunternehmen gewuppt, aber die Expeditionsteilnehmer lernten auch, dass ein neues Schiff an die geänderten Eisbedingungen angepasst sein muss.

Empfang der „Polarstern“ nach der „MOSAiC“-Expedition in Bremerhaven im Oktober 2020: Der Forschungseisbrecher hat dieses Mammutunternehmen gewuppt, aber die Expeditionsteilnehmer lernten auch, dass ein neues Schiff an die geänderten Eisbedingungen angepasst sein muss.

Foto: Scheer


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben