Cuxland

Zuhause gesucht! „Klein Baby“ von seiner Mutter verstoßen

33 Katzen warten derzeit im Tierasyl „Heimatlos“ in Wittstedt auf ein neues Zuhause. Die meisten sind Kitten, die bereits im Frühjahr geboren worden sind. Eines von ihnen ist „Klein Baby“ - ein besonders tragischer Fall.

Eine Katze schaut durch ein Gitter.

Kitten „Klein Baby“ hatte es nicht immer leicht im Leben.

Foto: Philipp Overschmidt

Neben drei Mutterkatzen leben 30 Kitten im Tierasyl „Heimatlos“, berichtet Leiterin Claudia Schröder. Die tapsigen Tiere wirbeln durch ihre Gehege, fetzen sich mit ihren Geschwistern oder schlafen durch den Tag. Ein Kater ist etwas kleiner und zerzauster als die anderen. „Klein Baby“ hat Schröder ihn getauft. Er wurde von Mutter und Geschwistern verstoßen und musste daraufhin per Flasche aufgezogen werden. Wer den Kätzchen ein neues Zuhause bieten möchte, kann sich unter 04746/72430 beim Tierasyl melden. Mehr über „Klein Baby“ und die anderen Kätzchen erfahren Sie im Video.

Kätzchen „Klein Baby“ kämpft sich durch
Im Tierasyl „Heimatlos“ in Wittstedt warten immer noch zahlreiche Frühjahrskätzchen auf ein neues Zuhause. Eine Katze hatte es besonders schwer.

Philipp Overschmidt

Online-Redakteur

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Kreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er hat Politik und Soziologie in Osnabrück studiert. Seit 2015 arbeitet er bei der NORDSEE-ZEITUNG – seit 2020 als Video-Redakteur.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Cuxland

Tierheim Cuxhaven: Ein Hilferuf und kleine Wunder
nach Oben