Zeven

Was "Kontraste" Fynn Kliemann wegen einer Jingle-Auktion vorwirft

Kliemann und kein Ende. Vieles von dem, was das Multitalent in den vergangenen Jahren machte, wird derzeit akribisch durchleuchtet. ARD-Journalisten thematisieren jetzt Unregelmäßigkeiten auf einem sehr speziellen digitalen Gebiet, das Kliemann selbst als "Wilder Westen" beschrieb.

100 solcher Jingles verkaufte Fynn Kliemann 2021 via digitaler Auktion - für umgerechnet 215.000 Euro. "Kontraste" wirft ihm jetzt Unregelmäßigkeiten dabei vor.

100 solcher Jingles verkaufte Fynn Kliemann 2021 via digitaler Auktion - für umgerechnet 215.000 Euro. "Kontraste" wirft ihm jetzt Unregelmäßigkeiten dabei vor.

Foto: Screenshot JingleBe.com


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Zeven

Zeven: Fake News und Desinformation in den Medien
nach Oben