Cuxhaven

Mit einem Antikriegsstück in Kasachstan

Draußen zieht eine klirrend-kalte Winterlandschaft vorbei, im Nachtzug durch Kasachstan ist es warm. Das Thema, das die Theatergruppe Das Letzte Kleinod dort auf die Bühnen bringt, passt nicht in diese Behaglichkeit. Ihr Stück handelt vom Krieg.

Die jungen Soldaten werden alle von Frauen gespielt. Sie sind in dem dokumentarischen Theaterstück „Komme bald!“ ganz in Weiß gekleidet, wie um ihre Unschuld zu betonen.

Die jungen Soldaten werden alle von Frauen gespielt. Sie sind in dem dokumentarischen Theaterstück „Komme bald!“ ganz in Weiß gekleidet, wie um ihre Unschuld zu betonen.

Foto: Siemssen

Regisseur Jens-Erwin Siemssen ist noch gar nicht richtig wieder angekommen im milden norddeutschen Winter. Er trägt noch eine dicke Daunenjacke, schließlich zeigte das Thermometer in dem Land in Zentralasien meist 17 bis 25 Grad Minus. Siemssen schwärmt von der verschneiten Steppe und den zugefrorenen Seen und Flüssen.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Wirtschaft

Bund erwartet rasch mehr Öl für Schwedt
nach Oben