Cuxland

Ein Nordholzer Hubschrauber-Kommandant in der Antarktis

Im antarktischen Sommer versorgt die argentinische Marine sechs Forschungsstationen im Land der Pinguine per Schiff und Hubschrauber. Die Antarktis-Kampagne 2022 war anders als sonst - ein deutscher Hubschrauberpilot aus Nordholz saß im Cockpit.

Sea King im Anflug an den Eisbrecher „Almirante Irizar“ zur Landung „nach getaner Arbeit“ bei Orcadas.

Sea King im Anflug an den Eisbrecher „Almirante Irizar“ zur Landung „nach getaner Arbeit“ bei Orcadas.

Foto: Privat

Im Juli 2021 fällt die Entscheidung, drei Monate später steht der Hubschrauber-Kommandant im argentinischen Frühling auf dem Marinefliegerstützpunkt Aeronaval Comandante Espora. Er liegt etwa 700 Kilometer südlich von Buenos Aires. Aufgrund einsatzrelevanter Vorgaben dürfen wir den Fregattenkapitän in fliegerischer Verwendung nicht namentlich nennen.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Beverstedt

Toter Wolf in Stubben: Wie konnten die Experten so irren?
nach Oben