Cuxland

Das letzte Kleinod bekommt Fördergeld

Das „Manufraktur Theater“, ein Zweig des Theaters „Das Letzte Kleinod“, bekommt 22.000 Euro Zuschuss. Aus Mitteln des Nachhaltigkeitsfonds NOW! werden insgesamt zwölf Projekte von der Stiftung Niedersachsen unterstützt. Die geförderten Einrichtungen haben sich verpflichtet, sich intensiv mit der eigenen Klimabilanz auseinanderzusetzen. Das Manufraktur Theater ist mobil unterwegs, um Kindertheater abseits der großen Städte zwischen Elbe und Weser zu zeigen. Das Theater besucht unter anderem Grundschulen, KiTas und Kindergärten mit einer mobilen Produktion im Hybrid-Bus T7. Das Kindertheaterstück „Sherlock Shirley und das verschwundene Wasser“ erzählt mit Hilfe von Schauspiel, Figuren, Instrumenten und Musik eine spannende Umwelt-Detektiv-Geschichte rund um das Thema Wasser. (pm/bel)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben