Politik

Washington erwägt Ausbildung ukrainischer Soldaten in USA

Die USA sind der wichtigste Verbündete der Ukraine gegen Kremlchef Putin und unterstützen mit Ausrüstung und Geld. Nun könnte eine weiterer großer Hilfsschritt folgen.

Von dpa
23. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ukrainische Soldaten bereiten in der Stadt Bachmut Barrikaden vor.

Ukrainische Soldaten bereiten in der Stadt Bachmut Barrikaden vor.

Foto: Libkos/AP/dpa

Das US-Verteidigungsministerium erwägt einem Medienbericht zufolge die Ausbildung von ukrainischen Soldaten am Patriot-Flugabwehrsystem auf einer Militärbasis in den USA.

Das berichtete die Webseite „Politico“ unter Berufung auf zwei Pentagon-Beamte. Bislang wurden ukrainische Soldaten nach der russischen Invasion in die Ukraine Ende Februar nur innerhalb Europas an verschiedenen Waffensystemen ausgebildet, unter anderem auch in Deutschland. Die Patriot-Ausbildung in Europa durchzuführen sei zwar möglich, es gäbe aber mehr logistische Schwierigkeiten, sagte einer der Mitarbeiter demnach. Ein Pentagon-Sprecher wollte sich laut „Politico“ nicht dazu äußern.

Die USA sind der wichtigste Verbündete der Ukraine. Sie unterstützen das Land bei der Verteidigung gegen Russlands Angriff unter anderem mit Militärausrüstung und Geld. Anlässlich des Besuchs des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Washington am Mittwoch kündigten die USA ein weiteres Militärhilfe-Paket in Höhe von 1,85 Milliarden US-Dollar (rund 1,7 Milliarden Euro) an. Darin enthalten ist auch eine Patriot-Batterie. Das Luftverteidigungssystem dürfte Russlands Angriffe mit Raketen und Drohnen auf die zivile Infrastruktur in der Ukraine erschweren.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Politik

Israel: Protest gegen kontroverse Justizreform
zur Merkliste

Politik

Papst trifft Flüchtlinge im Südsudan: „Leide mit euch“
nach Oben