Panorama

Seltene Niederschrift Charles Darwins wird versteigert

Von dem Naturforscher Charles Darwin gibt es überhaupt nur wenige handschriftliche Aufzeichnungen, die nicht überschrieben oder verworfen wurden. Eine absolute Rarität kommt nun unter den Hammer.

Von dpa
24. Oktober 2022
Email senden zur Merkliste
Eine beschriebene Seite mit einem Originaltext von Charles Darwin zur Entstehung der Arten. Das wertvolle Schriftstück, das auch Darwins Unterschrift trägt, soll bei Sotheby’s versteigert werden.

Eine beschriebene Seite mit einem Originaltext von Charles Darwin zur Entstehung der Arten. Das wertvolle Schriftstück, das auch Darwins Unterschrift trägt, soll bei Sotheby’s versteigert werden.

Foto: -/Sotheby's/dpa

Das New Yorker Auktionshaus Sotheby’s versteigert ab dem 25. November ein „extrem seltenes“ Manuskript aus der Feder von Charles Darwin. Bei der Niederschrift handelt es sich um einen Auszug aus Darwins Hauptwerk „Über die Entstehung der Arten“ von 1859, das als entscheidender Grundstein für die heutige Evolutionsbiologie gilt, wie Sotheby’s am Sonntag (Ortszeit) mitteilte.

Sechs Jahre nach der Veröffentlichung, im Jahr 1865, hatte der Herausgeber Hermann Kindt den britischen Naturforscher für seine Publikation „Autographic Mirror“ um eine handschriftliche Textprobe gebeten. Daraufhin stellte Darwin ihm das nun bei Sotheby’s ausgestellte Manuskript mitsamt seiner vollständigen Signatur zur Verfügung.

Laut dem Auktionshaus ist es das bislang bedeutendste Dokument Darwins dieser Art, das je unter den Hammer gekommen ist. Weil der Forscher seine Aufzeichnungen häufig überarbeitet habe, Notizen verworfen und Seiten wiederverwendet habe, gebe es nur wenige solcher handgeschriebenen Texte. Die Auktion könnte laut Sotheby’s zwischen 600.000 und 800.000 US-Dollar (609.000 bis 812.000 Euro) einbringen.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Panorama

Drew Barrymore spricht übers Dating und Alleinsein
nach Oben