Politik

Schwere Kämpfe um Frontstadt Bachmut dauern an

„Festung Bachmut“ hat der ukrainische Präsident Selenskyj die Frontstadt genannt. Seit vielen Monaten steht diese immer wieder im Zentrum schwerer Kämpfe.

Von dpa
22. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ukrainische Soldaten feuern auf russische Stellungen.

Ukrainische Soldaten feuern auf russische Stellungen.

Foto: Libkos/AP/dpa

Russische Truppen haben am Donnerstag ihre Angriffe auf die Frontstadt Bachmut im Osten der Ukraine fortgesetzt. Die Angreifer seien dabei mehrere Male bis an den Rand der Stadt vorgedrungen, teilte der Generalstab in Kiew mit. Die Angreifer seien jedoch wiederholt in schweren Kämpfen zurückgeschlagen worden.

Damit seien bei Bachmut zwei Ziele erreicht worden, hieß es weiter. Einerseits könnten die Angreifer die Verteidigung nicht durchdringen, andererseits erlitten sie schwere Verluste, sagte Serhij Tscherewatyj, Sprecher der ukrainischen Heeresgruppe Ost. „Und das sind unglaubliche Verluste für eine Armee des 21. Jahrhunderts.“

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte die Frontstadt in dieser Woche überraschend besucht und sie zur „Festung Bachmut“ erklärt.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Politik

Papst trifft Flüchtlinge im Südsudan: „Leide mit euch“
nach Oben