TV, Kino, Kultur

Schlagersänger kicken die Schweizer weg

Nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM ist das Interesse an den Spielen in Katar deutlich geringer geworden.

Von dpa
3. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Thomas Anders (l) und Florian Silbereisen singen um die Wette.

Thomas Anders (l) und Florian Silbereisen singen um die Wette.

Foto: Bodo Schackow/dpa

Nach dem Ausscheiden der Deutschen ist das Zuschauerinteresse an der Fußball-Weltmeisterschaft abgesackt: Die Schlagershow „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ hat am Freitag die WM hinter sich gelassen. 5,05 Millionen Menschen (21,1 Prozent) wollten ab 20.15 Uhr im Ersten das Musikspektakel mit Florian Silbereisen sehen. Das Spiel der Schweizer gegen Serbien, das 3:2 zugunsten der Eidgenossen ausging, kam nur auf 4,27 Millionen (16,5 Prozent).

Die anderen Sender folgten mit weitem Abstand. Die RTL-Musiksendung „Die ultimative Chart Show - 50 Jahre Ballermann - Die erfolgreichsten Hits“ unter anderem mit den Gästen Mike Singer, Lorenz Büffel, Andreas Gabalier, Lucas Cordalis und Captain Jack wollten 1,07 Millionen (4,6 Prozent) sehen. Bei Kabel eins guckten 910 000 Leute (3,5 Prozent) die US-Krimiserie „Navy CIS“.

ZDFneo strahlte den amerikanisch-deutschen Thriller „Die Bourne Verschwörung“ mit Matt Damon, Brian Cox, Julia Stiles und Franka Potente aus, für den fast 20 Jahre alten Actionfilm entschieden sich 750.000 Menschen (2,9 Prozent). ProSieben hatte die Comicverfilmung „The Dark Knight Rises“ mit Christian Bale, Gary Oldman, Joseph Gordon-Levitt und Anne Hathaway zu bieten - 730.000 Science-Fiction-Fans (3,1 Prozent) waren am Bildschirm dabei.

Bei RTLzwei lief der 90er-Jahre-Katastrophenthriller „Twister“ mit Helen Hunt und Bill Paxton - damit verbrachten 720.000 Männer und Frauen (2,8 Prozent) den Abend. Das Vox-Gesellschaftsporträt „Wo die Liebe hinfällt - Jedes Paar ist anders“ über das Pärchen Vanessa und David und ihre 50 Kilo Gewichtsunterschied brachte 520.000 Menschen (2,0 Prozent) zum Einschalten. Die Sat.1-Dokumentation „Jeremy Fragrance - Number One: Von „Promi Big Brother“ zurück in die Welt“ über den Influencer und selbst ernannten Duft-Experten lockte 470.000 Zuschauer und Zuschauerinnen (1,8 Prozent) vor die Mattscheibe.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Neuer „Tatort“ aus Saarbrücken: „Die Kälte der Erde“
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Ophüls Preis für „Alaska“ und „Breaking the Ice“
nach Oben