Politik

Landvolk bietet künftiger Landesregierung Zusammenarbeit an

Der Präsident des Landvolks, Holger Hennies, hat angesichts eines wahrscheinlichen rot-grünen Regierungsbündnisses in Niedersachsen der künftigen Regierung die Zusammenarbeit angeboten. „Bei allen Vorhaben bleibt das Landvolk Mahner und Partner der Politik“, sagte Hennies am Montag in Hannover. Er begrüßte, dass die SPD den „Niedersächsischen Weg“ finanziell langfristig absichern und ähnliche Formate auch für den Umbau der Tierhaltung, die Energiewende sowie den Moor- und Klimaschutz entwickeln wolle. Beim „Niedersächsischen Weg“ verhandeln Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz gemeinsam mit der Landesregierung über Verbesserungen im Umwelt-, Natur- und Gewässerschutz.

Von dpa
10. Oktober 2022
Email senden zur Merkliste

Die SPD habe im Wahlkampf versprochen, den Transformationsprozess der Landwirtschaft hin zu einer umweltschonenden, effizienten, und gesellschaftlich akzeptierten Landwirtschaft aktiv mitzugestalten. Die Grünen wollten den ökologischen Landbau und die Klimaziele der EU vorantreiben, sagte Hennies. Es sei abzuwarten, was davon im Koalitionsvertrag übrig bleibe. „Es gilt dabei, die Ernährung und Versorgung der Menschen mit Weitsicht sicherzustellen und bezahlbar zu halten sowie die Folgen politischer Eingriffe im Blick zu behalten“, erklärte der Landvolkpräsident.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Politik

Beamtenbund-Chef attackiert CDU-Vize - „Beamtenbashing“
nach Oben