TV, Kino, Kultur

Jahresrückblick von Markus Lanz wird unbeliebter

Der Krimi vom Bodensee kann sich über starke Zuschauer-Zahlen freuen. Ganz anders sieht es bei Markus Lanz aus, der im Vergleich zu den Vorjahren deutlich weniger Menschen begeistern kann.

Von dpa
16. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Weniger Menschen wollten den Jahresrückblick mit Markus Lanz sehen.

Weniger Menschen wollten den Jahresrückblick mit Markus Lanz sehen.

Foto: Markus Hertrich/ZDF/dpa

Der Jahresrückblick von Markus Lanz hat im Vergleich zu den Vorjahren Zuschauer verloren. Die Sendung „Markus Lanz - Das Jahr 2022“ kam am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr im Zweiten auf 2,82 Millionen (11,1 Prozent). 2021 waren es noch 3,72 Millionen gewesen, 2020 sogar 4,00 Millionen. Einen starken Auftakt legte der Krimi vom Bodensee hin: Die neue Reihe „Seeland“ mit Hayal Kaya, Julian Bayer und Florian Kleine guckten im Ersten 6,60 Millionen (24,8 Prozent).

Wacker schlug sich auch die Sat.1 Retro-Spielshow „Geh aufs Ganze!“ mit Jörg Draeger, die 1,34 Millionen (5,2 Prozent) anlockte. Vox strahlte die US-Komödie „Santa Clause - Eine schöne Bescherung“ mit Tim Allen Judge Reinhold und Wendy Crewson aus, das wollten 1,25 Millionen (4,8 Prozent) sehen. ProSieben erreichte mit Eltons Wettkampf-Show „Schlag den Besten“ 1,08 Millionen (4,4 Prozent).

ZDFneo hatte die britisch-amerikanische Liebeskomödie „Notting Hill“ zu bieten, den Film mit Julia Roberts und Hugh Grant holten sich 900.000 Leute (3,5 Prozent) ins Haus. Für die RTL-Show „Lego Masters“ mit Daniel Hartwich entschieden sich 890.000 Menschen (3,4 Prozent). Die Coaching-Reihe „Rosins Restaurants - Ein Sternekoch räumt auf!“ bei Kabel eins fand 550.000 Fans (2,1 Prozent). Die RTLzwei Gesellschaftsreportage „Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt“ mit Eindrücken aus Kiel hatte 430.000 Zuschauer (1,7 Prozent).

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Trauer um Regisseur Jürgen Flimm
nach Oben