Politik

Grünen-Vorstand berät nach Landtagswahl

Die niedersächsische Grünen-Spitze hat sich am Montagabend nach dem starken Abschneiden bei der Landtagswahl zu Beratungen über das weitere Vorgehen getroffen. Es wird erwartet, dass schon in Kürze erste Sondierungen für eine mögliche Koalition mit dem Wahlgewinner SPD und dem amtierenden Ministerpräsidenten Stephan Weil beginnen könnten. Dieser hatte kurz zuvor erklärt, er rechne an diesem Donnerstag mit Vorgesprächen mit den Grünen. Dabei solle ausgelotet werden, ob es vertiefte Verhandlungen gebe könne, sagte Weil. Danach dürften dann Beratungen in Fachgruppen folgen.

Von dpa
10. Oktober 2022
Email senden zur Merkliste
Landesvorsitzender Hans-Joachim Janßen (l-r), Spitzenkandidaten Julia Willie Hamburg und Christian Meyer und Landesvorsitzende Anne Kura bei der Landesvorstandssitzung in der Landesgeschäftsstelle der Grünen.

Landesvorsitzender Hans-Joachim Janßen (l-r), Spitzenkandidaten Julia Willie Hamburg und Christian Meyer und Landesvorsitzende Anne Kura bei der Landesvorstandssitzung in der Landesgeschäftsstelle der Grünen.

Foto: Michael Matthey/dpa

An den internen Abstimmungen im Grünen-Landesvorstand nahm auch das Spitzenkandidaten-Duo Julia Willie Hamburg und Christian Meyer teil. Am Nachmittag hatte es bereits Gespräche mit den Bundesgremien der Partei in Berlin gegeben, danach kehrte die niedersächsische Grünen-Delegation nach Hannover zurück.

Die Grünen legten bei der Niedersachsen-Wahl mit 14,5 Prozent der Stimmen stark zu, die SPD konnte mit 33,4 Prozent die CDU (28,1 Prozent) deutlich auf Distanz halten. Weil hatte sich schon im Wahlkampf gegen eine Fortsetzung der großen Koalition ausgesprochen. Am Montag sagte er: „Ich gehe davon aus, dass wir nach dem Ergebnis in Niedersachsen eine rot-grüne Landesregierung haben werden.“

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Politik

Klima-Aktivisten aus Polizeigewahrsam entlassen
nach Oben